header_orange
       Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde         Ärztin für Allgemeinmedizin         Notärztin         Akupunktur         Homöopathie         Eisentherapie         Psychosoziale Medizin         Psychosomatische Medizin         Hypnose        
Wagen 1 Wahlarzt s
Wagen 2 Leistungen s
Kuppel 1
Kuppel 2
Lok s
Wagen 3 Termine.png
Kuppel 3
Wagen 4 Akupunktur s
Kuppel 1
Wagen 5 Homöopathie s
Kuppel 2
Wagen 6 Psy s
Kuppel 3
Wagen 7 Eisentherapie s
Kuppel 1
Namenszug

Meine Ordination ist mit einem kindergerechten Warteraum mit Spiel- und Krabbelmöglichkeit (schuhfreier Bereich) und drei farbenfrohen Behandlungsräumen ausgestattet.

Um einen reibungslosen Ablauf der Untersuchung Ihres Kindes zu gewährleisten, können sie Ihr Kind im jeweiligen Behandlungsraum aus- und wieder anziehen.

Eine moderne Datenverarbeitung mit komplett durchorganisierter EDV zur Dokumentation sämtlicher Daten ist ebenfalls neu eingerichtet.



Anamnese:

Zu Beginn führen wir ein ausführliches Arzt-Patientengespräch, um den Anlass Ihres Arztbesuchs genau zu erfassen.


Klinische Diagnostik:

Bei jeder Vorstellung wird Ihr Kind sorgfältig untersucht. Dazu gehören unter anderem eine Hals-, Nasen- und Ohrenuntersuchung, Abhören von Lunge und Herz, sowie eine Begutachtung des Bauches. Weiterführende diagnostische Maßnahmen werden je nach Bedarf durchgeführt.


Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen:

Im Rahmen der MKP-Untersuchungen wird die

altersentsprechende körperliche und geistige

Entwicklung Ihres Kindes eingehend überprüft.

Die Früherkennung einer körperlichen Ein-

schränkung oder einer Entwicklungsverzögerung

ist speziell bei Säuglingen und Kleinkindern von

großer Wichtigkeit, da bei Bedarf durch eine

rechtzeitige Förderung des Kindes viele Defizite

aufgeholt bzw. umgangen werden können.

Bitte denken Sie daran, dass die MKP-Unter-

suchungen für den Erhalt des Kindergeldes im 1. Lebensjahr verpflichtend sind.


Blutabnahme:

Fingerstich:  manchmal ist es als Entscheidungshilfe für die beste Therapie Ihres Kindes notwendig, einen nahezu schmerzlosen Stich in die Fingerbeere durchzuführen. Hierbei wird dann das Blutbild und das CRP als akuter  Entzündungsparameter bestimmt, z.B. bei Fieber ohne erkennbar Ursache, Eisenmangel,...

Blutabnahme aus der Vene: diese benötigt man bei speziellen Abklärungen wie Allergieaustestung, Zöliakie, Wachstumsstörungen, Schilddrüsenproblemen etc. und wird bei Bedarf nach Anbringen eines Zauberpflasters (lokale Hautbetäubung) durchgeführt.






                                                                 


Rachenabstrich:

Bei Verdacht auf eine bakterielle Halsentzündung wird ein Schleimhautabstrich der Rachenwand mittels Wattestäbchen durchgeführt.


EKG:

Das ElektroKardioGramm zeigt die elektrischen Ströme des Herzens und kann etwaige Veränderungen aufzeichnen. Altersgerechte Elektroden werden dazu schmerzlos auf den Brustkorb aufgeklebt.


Ultraschall:

Bauchorgane, Nieren und ableitende Harnwege

sowie die Hüften können mittels Ultraschall gut

untersucht werden.


Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie):

Diese Untersuchung gibt Auskunft über die Atemwege und ist vor allem bei Verdacht auf Asthma bronchiale sehr aussagekräftig. Der Patient muss durch ein schmales Blasrohr atmen und auf Kommando schnell ausatmen. Da eine gute Mitarbeit unerlässlich ist, kann diese Untersuchung frühestens ab dem sechsten Lebensjahr durchgeführt werden.

Bei manchen Fragestellungen ist diese Untersuchung nach körperlicher Belastung (unspezifische bronchiale Provokation) oder wiederholte Messungen nach Inhalation eines Medikament, das die Atemwege erweitert (Bronchospasmolyse), notwendig.


Allergiediagnostik:

Diese kann über das Blut (Venenpunktion) oder mittels eines Prick-Tests über die Haut erfolgen. Eine Abklärung erfolgt bei Verdacht auf Pollen-, Tierhaar-, Lebensmittel- und Insektengift-Allergie.

Bei Vorliegen eines entsprechenden Befundes kann eine Allergiebehandlung (SIT – Spezifische Immun Therapie) durchgeführt werden.


Atemstoßtest zur Intoleranzdiagnostik

Laktose-, Fructose-, Sorbitintoleranz


Impfungen und Impfberatung:

Schutzimpfungen sind eine wirksame Vorbeugung gegen gefährliche Infektionskrankheiten und somit werden jährlich weltweit Millionen von Leben gerettet.

Durch die Impfung wird das Immunsystem gegen spezifische Krankheitserreger aktiviert und das Kind bildet Abwehrstoffe (Antikörper) und somit wird der Ausbruch der Krankheit verhindert oder zumindest deren Symptome deutlich abgeschwächt

Nicht geimpft wird bei akuten Erkrankungen und Fieber !


Jugendsprechstunde:

Es ist mir auch ein besonderes Anliegen

Jugendliche mit ihren altersspezifischen

Problemen zu betreuen. In diesem Lebens-

abschnitt verändert sich vieles im Körper

und in der Seele eines jungen Menschen,

was oft zu Problemen, Unsicherheiten und

vielen offenen Fragen führt.


Ernährungsberatung








Leistungen als Allgemeinmedizinerin:

Auch für Menschen, die ihr 18. Lebensjahr überschritten haben, stehen - wenn notwendig – die oben genannten Untersuchungsmöglichkeiten zur Verfügung.

MKP
Harntest.jpg
Ultraschall.jpg
Jugendsprechstunde.jpg

Harnuntersuchung:                                                

Der Harn sollte bei jedem fiebernden Kind zum Ausschluss eines Harnwegs-

infekts untersucht werden. Je nach Alter wird ein Harnsäckchen geklebt, Harn vom Töpfchen oder durch Urinabgabe in einen sauberen Becher mittels Harnstreifentest beurteilt, zudem erfolgt eine mikroskopische Begutachtung.

Tel.: 0676 / 966 83 03






Ordinationszeiten:


Montag 8.30 - 11.30 Uhr

Dienstag 8.30 - 11.30 Uhr

Mittwoch 8.30 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Freitag 8.30 - 11.30 Uhr

hier finden Sie mich:


Bahnhofstrasse 2/4 (Apotheke) - 1. Stock

3370 Ybbs an der Donau


Parkmöglichkeiten, Lift und Kinderwagenabstellplätze sind vorhanden


Zugang und Ordination sind barrierefrei

emailaktiv


Da wir uns immer bemühen, Wartezeiten so kurz

als möglich zu halten, bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung – auch für Kinder und Jugendliche mit plötzlich aufgetretenen Erkrankungen, da wir für Akutfälle immer Einschubtermine freihalten.